Update # 10

Update # 10

6 pivots in total are installed 

Thanks to our valuable supporters, we were able to install the 3rd pivot watering system of the second phase, to reclaim additional 21 hectares of Egyptian desert land. So far we have a variety of crops:  Chamomile, Cotton, Lemongrass, Marjoram and Garlic. And there is even more to come!

SEKEM-Wahat school

The Desert community is getting bigger.. And younger!

SEKEM Wahat is now home to 2 new families. Walid Gaber, an engineer, and Mohamed Hassan, a chef; both brought their families to build the SEKEM Wahat community. 

6 beautiful children are now living happily in SEKEM Wahat. Additionally, 3 of SEKEM School’ talented teachers have also settled in to help establish SEKEM Wahat School and teach their new pupils.

Community-Based learning (CBL)  

The desert has become full of life! Recently around 80 students from Heliopolis University joined SEKEM Wahat to implement community-based learning. Organic agriculture students planted 400 trees of Jojoba, 500 Casuarina trees, and 100 Mango trees. The Physical Therapy students screened the 80 co-workers and introduced to them good body postures to improve the health and well being of the workers.

There is much more to come!

(English) Update #9

(English) Update #9

53% of the second phase acheived

Thanks to the great support of many people from all over the globe, we were able to install two more pivots and reclaimed additional 42 hectares of desert land. The newly restored land is already used to cultivate lemongrass, marjoram,spearmint, and peanuts. The first harvest is coming soon – so stay tuned.

We still have 188,000 Euro to raise,1 more pivot to install, and 21 hectare of desert land to reclaim.

 

Looking after the people – Daniela our new community member 

Since the digging of the first well at the SEKEM-Wahat farm, looking after the people and their wellbeing was a top priority. So with the first worker on sight, we thought of how to provide essential healthcare. We sought out doctors and nurses from the surrounding areas for regular checks. Now we are happy to have our full time resident Daniela, who is overseeing the establishment of SEKEM-Wahat basic medical center. Daniela is not only offering essential medical care to the workers, but also promoting a healthy nutrition concept and taking care of an integral health approach.

 

Let the youth plan our future 

We are currently in the process of establishment our onsite “Desert Research Center” in SEKEM-Wahat. With such a vibrant learning center, we are not only a “demonstration site” for ecological and biodiversity activities but we are also engaging students from our partner, the Heliopolis University of Sustainable Development, in real community based learning activities. They have the chance now to be involved in organic agriculture, sustainable energy or medicinal plants research and field study.

https://www.hu.edu.eg

We are also partner with 

https://www.devilag.eu

 

There is so much more to come

We are very greatful for your support!

(English) Update #8

(English) Update #8

Chamomile:

Meanwhile, blooming Chamomile covers the field of our second Pivot as far as eyes can see. The chamomile is ready for its first harvest and soon, the first products grown on former desert soil of our second Pivot, will be ready for shipping.

Other developments

Since we already reached a fair amount of our funding goal, we were able to set up the basic structure of the first two pivots of our second phase. These pivots will be used to cultivate peanuts and spearmint each covering 50 feddan (21 hectares).

We will keep you updated!

 

Update #7

Update #7

 

Die Zukunft von Greening The Desert – 100% unseres Förderziels erreicht

Knappe 10 Monate nach Beginn unseres Projektes haben wir erneut einen großen Grund zum Feiern. Wir haben 400.000 Euro für die Begrünung von 630.000 Quadratmetern Wüstenboden gesammelt – und mehr als 1.000 hektar Wüstenland warten noch darauf zurückerobert zu werden.

Wir danken allen Mitwirkenden, die dies ermöglicht haben. Mit diesem Projekt wollen wir ein konkretes Beispiel schaffen, wie viele Möglichkeiten es gibt eine Veränderung in unserer Welt zu erwirken. Vor 10 Monaten haben wir damit begonnen und hatten das konkrete Ziel der Begrünung von 63 Hektar Wüstenland. Dieses unglaubliche Ziel wurde nun Wirklichkeit. Wir haben 400.000 Euro finanziert und mit diesem Geld drei solarbetriebene Pivots installiert, die nach biodynamischen Prinzipien 63 hektar Land bewirtschaften werden. Ihr Beitrag dient allerdings noch weitaus mehr, als nur nachhaltiger Landwirtschaft!

Wahat steht noch sehr am Anfang. Verschiedene Menschen beteiligen sich an der Entstehung dieser jungen Gemeinschaft, doch wir haben bereits darüber nachgedacht, wie die Zukunft aussehen könnte. Wir wollen eine offene, intentionale Gemeinschaft schaffen, in der Menschen zusammenkommen, um mit einer gemeinsamen Vision einer besseren Zukunft zu lernen, zu leben und zu arbeiten.

Die Vision für unsere Farm in Wahat ist geteilt mit der Vision, die SEKEM in den vergangenen 42 Jahren als Leitbild gedient hat und zu dem geformt hat, was es heute ist.

  • Klimaschutz unterstützen
  • Ernährungssicherheit fördern
  • Ressourcenschonend wirtschaften
  • Schaffung von Arbeitsplätzen und Bereitstellung von Bildung für die Gemeinschaft und die Umgebung
  • Schaffung einer nachhaltigen Gemeinschaft, in der Kulturen zusammenkommen und einen fruchtbaren Boden für Austausch schaffen können

All dies ist Teil unseres Projekts.

 

Werden Sie Teil davon!

Update #6

Update #6

Anfang des Jahres hatten wir das unglaubliche Ziel durch die Beteiligung vieler engagierter Menschen 400.000 Euro für die Begrünung von 630.000 Quadratmetern Wüstenland zu sammeln.

Jetzt, neun Monate später sieht all das nicht mehr so unglaublich aus.

84% unseres Weges sind geschafft!

Wie weit sind wir vor Ort?

Mittlerweile dreht sich auch der zweite Pivot und bewässert die nächsten 21 Hektar sandigen Wüstenboden – die erste Kamille spießt bereits. Durch die über 1 000 Tonnen Kompost die wir auf diesem Stück Land ausgebracht haben, färbt sich der Sand langsam braun und bietet unseren noch sehr zarten Pflanzen was sie brauchen um in dieser harten Umgebung zu gedeihen. 42 Hektar Wüste haben wir nun insgesamt in diesem Jahr bepflanzt.

Was fehlt uns noch?

Uns fehlen noch 16% bis zu unserem Ziel, mit 400 000 Euro, drei solar-betriebene Pivots zu finanzieren. Bisher ist der dritte Pivot noch nicht angeschlossen und wartet darauf nun endlich aktiv zu werden. Mit den fehlenden 67 000 Euro ist auch die Solarversorgung für den dritten Pivot finanziert.

Wie geht es weiter?

Zusammenfassend werden wir dann neben Pfefferminze und Erdnüssen auf dem 1. Pivot, Kamille auf dem 2. Pivot und Grüne Minze sowie 50 000 Bäume auf dem 3. Pivot pflanzen, sodass das Trio dann vollständig und vollendet ist und im Jahresrhythmus wachsen kann.

Mit dem dritten Pivot, und damit unserem Wald in der Wüste, werden wir nächstes Jahr beginnen.
Wenn wir das geschafft haben, konnten wir gemeinsam 630 000 Quadratmeter Wüstenland in fruchtbares Ackerland verwandeln.

Beteiligen Sie sich an unserem Projekt.

Begrünen Sie gemeinsam mit uns die Wüste!

Mitmachen

Update #4

Update #4

 

Unsere erste Ernte

Knapp drei Monate nach der Aussaat konnten wir die ersten Pfefferminz-Pflänzchen ernten. Ganze 6 Tonnen frische Pfefferminze haben die ersten gut 8,5 Hektar bereits hergegeben – nach dem Trocknen wird das Gewicht auf rund eine Tonne schrumpfen und kann dann bereits als köstlicher Tee aufgegossen werden.

 

Obwohl wir uns über die erste Ernte ganz besonders freuen, war der Ertrag nicht der primäre Grund schon jetzt die Pflanzen abzuernten. Vielmehr wurde das Trimmen der Pflänzchen zu diesem frühen Zeitpunkt angewandt, um das Wurzelwachstum anzuregen, wodurch die Pflanzen widerstandsfähiger werden, dichtere Blätter bilden und dadurch auf längere Sicht einen höheren Ernteertrag bringen.

Wir rechnen mit unserer nächsten größeren Ernte für Anfang September und erwarten fürs ganze Jahr Erträge von über 2 Tonnen pro feddan (0.42 ha). Die zweite Hälfte unseres Pivots ist mit Pfefferminze bepflanzt und die erste Ernte wird voraussichtlich im Oktober stattfinden.

Wir möchten all unseren Unterstützern herzlich danken!

Ihr ermöglicht all das!

Wenn Sie sich auch an unserem Projekt beteiligen möchten klicken Sie hier:

Mitmachen!

Wie geht es weiter?

In der kommenden Woche werden wir Ihnen zeigen, wie unser komplettes System, einschließlich unserer neuen Solaranlage aussieht und funktioniert.

Desweiteren bohren wir momentan unseren nächsten Brunnen, um den 2. Pivot mit Wasser versorgen zu können. Der zweite Pivot befindet sich schon vor Ort und wird voraussichtlich im September seine Arbeit aufnehmen und unser neues Kamillefeld bewässern.

Kunst und Kultur in der Wüste

Neben dem ersten erfolgreichen Anbau des Wüstenbodens, haben wir auch schon einiges unternommen, um in der unwegsamen Gegend die Gemeinschaftsbildung und Entwicklung der Mitarbeitenden zu fördern. Die rund 50 Angestellten der SEKEM Farm in Wahat El-Bahareya hatten kürzlich wiederholt Besuch von Kunstpädagogen der Heliopolis Universität. Gemeinsam haben sie an den 3 Tagen gemalt, Eurythmie gemacht und sogar jongliert. In den Monaten zuvor haben bereits Musik-Workshops und Informationskurse zum Thema Plastik stattgefunden. Ab kommendem September werden diese Kurse noch regelmäßiger stattfinden und zum festen Bestandteil des Lebens der Mitarbeiter auf der SEKEM Farm in Wahat el-Bahareyya.